Klassische Rauch Fotografie

Klassische Rauch Fotografie

rauch qualm

 

  • Kameramodell: Nikon D5000
  • Blendenzahl: F/18,0
  • Belichtungszeit: 1/100 Sek.
  • ISO: 200
  • Brennweite: 55mm

Gestern ist endlich mein neues Schmuckstück, von einem der netten DHL Menschen, geliefert worden. Worum es sich dabei handelt? Um den Yongnuo YN-560 II Speedlight Flash für meine Nikon Kamera.

Dieses Blitzgerät gibt es bereits für unter 100€, lässt sich aber durchaus mit teureren Geräten vergleichen ohne dabei alt auszusehen. Das beweisen auch die zahlreichen guten Bewertungen bei Amazon.

Jedenfalls konnte ich es kaum erwarten das gute Stück endlich mal in Action zu erleben. Also direkt mal ein paar Räucherstäbchen angezündet und losgeknipst ;).

Dabei ist, unter anderem, folgendes Bild raus gekommen:

rauch qualm original

 

 

 

 

 

Sieht auf den ersten Blick eher nach einen Durchschnittlichen Foto aus. Doch Dank Lightroom und Photoshop lässt sich aus so einem Bild noch sehr viel rausholen.

Wie genau werde ich hier mal kurz erläutern.

Zu aller erst habe ich in Lightroom die typischen Grundeinstellungen, wie Belichtung, Kontrast und Lichter, angepasst um mehr Details aus dem Bild zu Vorschein zu bringen. Dadurch bekommt der Rauch ein Richtig schönes leichtes Leuchten.

In Photoshop habe ich noch, auf die Schnelle, den Blitz unten Rechts im Bild einfach übermalt.

Das Ergebnis sieht bereits so aus:

rauch qualm schwarz

 

 

 

 

 

 

 

Könnte man bereits so stehen lassen. Aber ich hatte etwas anderes im Sinn.

Also weiter gehts mit der Bearbeitung in Photoshop. Als nächstes musste der Hintergrund Weis werden. Warum? Weil ich es nun mal genau so haben wollte. Das lässt sich sogar sehr einfach realisieren. Einfach das Bild mit Strg +I invertieren.

rauch qualm invertiert

 

 

 

 

 

 

 

Das Ergebnis geht schon mal in die richtige Richtung. Aber der Hintergrund ist mir, mit seinem 100%igen Weis, noch viel zu statisch und der Rauch zu bunt. Das muss also noch geändert werden.

Für den Rauch erstellen wir einfach eine S/W Ebene und für den Hintergrund eine Tonwertkorrektur, welche wir mit Hilfe der Ebenenmaske so anpassen, dass wir einen netten fließenden Übergang im Hintergrund haben.

rauch qualm grau

 

 

 

 

 

 

 

 

Fast perfekt. Für meinen Geschmack ist es noch ein klein wenig zu monochrom. Also hab ich es mit Hilfe von Farbton/Sättigung noch ein klein wenig Blau eingefärbt. Grade so viel dass der Rauch nicht mehr ganz Schwarze/Weis ist.

Das Endergebnis sieht dann so aus:

rauch qualm

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe dem Einen oder Anderen hilft meine Erklärung ein klein wenig weiter.