Fotomontage: They told me i could be anything…

Fotomontage: They told me i could be anything…

  • Kameramodell: Nikon D5000
  • Blendenzahl: F/5,6
  • Belichtungszeit: 1/200 Sek.
  • ISO: 200
  • Brennweite: 185mm

… so i became a dolphin.

So oder so ähnlich könnte man diese Fotomontage beschreiben.

Die Idee dazu ist mir per Zufall gekommen als ich mal wieder Wassertropfen fotografiert habe und eines der Fotos einen, zur Seite wegfallenden, Tropfen zeigte.

Sieht ja schon ein wenig wie ein, aus dem Wasser springender, Delfin aus dachte ich mir. Aber auch irgendwie total schräg und verbaut. Was noch fehlte war etwas Bearbeitung in Photoshop um es noch mehr nach einem Delfin aussehen zu lassen. Immerhin will ich ja, das sofort ersichtlich ist um was es sich hier handelt.

Also erstmal Photoshop gestartet und, nach ein paar Grundeinstellungen in Camera Raw, das Foto so verflüssigt dass es an der Spitze mehr einem Delfin gleicht.

Seit Photoshop CS6 läuft der Verflüssigen-Filter übrigens mit GPU Unterstützung und lässt somit ein schnelles und einfaches Bearbeiten ohne öde Wartezeiten durch die Berechnung zu. Macht jetzt wirklich Spaß diese Funktion einfach mal auszuprobieren und zu entdecken was damit alles möglich ist.

Nach dem der Wassertropfen also einigermaßen wie ein Delfin aussah stand aber noch sehr viel weitere Bearbeitung an.

Es fehlte zum Beispiel ein Auge. Klingt banal und einfach aber so ein Auge muss einigermaßen realistisch aussehn damit das Objekt wirklich lebendig wirkt. Ein einfacher Punkt reichte hier also nicht.

Außer dem Auge mussten auch viele weitere Details, nachträglich, ganz klassisch mit dem Pinsel ins Bild gemalt werden. Das hat mich locker mal zwei Stunden Zeit gekostet da ich bei sowas immer sehr penibel bin und erst Ruhe gebe wenn mir wirklich alles gefällt.

So kam es auch dass ich, als das Bild eigentlich schon fertig war und ich nur noch die Farbgebung anpassen wollte, immer wieder Details entdeckte die ich noch einmal ausbessern wollte.

Abschließend kann ich noch sagen das ich insgesamt fast 50 Ebenen und 5 Stunden Zeit für diese Fotomontage benötigt habe. Was sich in meinen Augen aber durchaus gelohnt hat. 😉